Tierbeziehung in gesunder Harmonie

Wie erkenne ich eine Abweichung von NORMALEM Verhalten? Ängste lösen?

  • 1 Stunde
  • 115 Euro
  • Vor Ort beim Kunden

Beschreibung

Baileys Sie war mein erster Hund. Eine deutsche Dogge. Erst sollte sie eingeschläfert werden als sie zur Welt kam. Falsche Farbe! Weiß mit nur einem schwarzen Punkt und blaue Augen. Das zweite Mal, als sie eine neue Hündin gebissen hatte. Diese war als Zuchthündin gekommen und konnte Baileys definitiv nicht leiden. Sie teilte immer aus, was durch die vielen Narben an deren Kopf deutlich wurde. Irgendwann wurde es dem weißen Riesen zuviel und sie wehrte sich einfach. Ich wußte aufgrund eines Praktikums in dem sie unsere Patientin war, dass sie nur Aufmerksamkeit und Liebe wollte. Also nahm ich sie mit. Dieser Hund war total verängstigt. Sie wurde im Stall bei den Pferden gehalten und immer wenn es was zu "melden" gab stürmte der Besitzer vom Haus in den Stall und schrie die Hunde an: "Was macht ihr da"? Dabei weiß jeder Hund seine Bestimmung ist es Wachhund zu sein. Möchte man das nicht, sollte man es dem Tier mitteilen. Infolge dessen hatte Baileys tierische Angst vor Männern und der Welt schlechthin. Sie kannte nur den Stall, Pferde und andere Hunde. Es gab also viel zu tun. Sie konnte nicht mal normal gehen, vielmehr robbte sie durch die Gegend. Beim ersten Spaziergang bin ich wahrscheinlich 30x über sie gestolpert, da sie rein gar nichts kannte und nur an mich gepresst durch den Wald ging. Mein Schwager ist Hufschmied, relativ groß und muskulös. Als Baileys ihn das erste Malgesehen hatte, wollte sie am liebsten auf den Schoß. Das war sowieso ihr Traum Schoßhund. Mit der Zeit legte sich die Angst vor ihm und er durfte sie später auch streicheln. Bis zu diesem Zeitpunkt war es noch ein langer Weg. Jede Blume, jeder Baum, jeder fremde Mensch oder sonstige Neuigkeiten waren schrecklich für sie. Durch viel Ruhe und Gelassenheit, viele Übungen und noch mehr Geduld, konnte ich letztendlich ihr Vertrauen gewinnen und ihr Sicherheit geben. Sie hat eine Verwandlung vom "blöden Köter" zum "Traumhund" durchgemacht. Nicht immer leicht, doch letztendlich erfolgreich. Wenn auch Sie so ein Thema haben mit ihrem Hund, ihrem Pferd oder ihrer Katze bin ich gerne für sie da. Je nach Schweregrad, ist die Behandlungsdauer länger oder kürzer. Manchmal braucht es auch nur jemand , der von aussen draufschaut und die blinden Flecken des Besitzers erkennen kann. Ich freue mich auf sie und ihr Tier.

Kontaktangaben

+4901629161406

info@tierheilpraktiker-luebeck.de

Mengstr.3,23552 Lübeck (mobile Praxis )